fotalia.frank-peters

Weiterbildung zur Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste (dena-Liste)

Die sogenannte dena-Liste ist eine zentrale Auflistung der Energie-Effizienz-Experten in ganz Deutschland und wird von der Deutschen Energie Agentur GmbH – kurz dena – verwaltet. Ihre Eintragung als Gebäudeenergieberater in diese Energie-Effizienz-Expertenliste ist die notwendige Voraussetzung dafür, dass Sie auch künftig Ihre Kunden als Sachverständiger für KfW-Programme sowie als Energieberater für “Vor-Ort-Beratung” (BAFA) unterstützen können. Dieses Seminar schließt mit einem Zertifikat ab, welches als Weiterbildungsnachweis von der dena akzeptiert wird.

Wer auf dieser Liste steht, ist als qualifizierter Ansprechpartner berechtigt, die fachliche Planung von KfW-geförderten Effizienzhäusern – ob Neubau oder im Rahmen der energetischen Sanierung eines Bestandsgebäudes – zu begleiten. Gerade wenn es um die fachgerechte Beratung von Privatkunden geht, die ein alternatives Energiekonzept benötigen, ist ein Experte der dena-Liste der richtige Ansprechpartner. Gemeinsam mit ihm können alle Möglichkeiten von Energietechniken durchgesprochen werden und – bei der richtigen Kombination – eine Senkung des Energieverbrauchs auf bis zu 20 Prozent erreicht werden. Mit Hilfe des Seminars zur Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste bereiten sich Gebäudeenergieberater und -beraterinnen umfassend auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vor. Sie erhalten umfangreiches Wissen, mit dem sie sich nach erfolgreichem Bestehen von der Konkurrenz abheben.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Kurses bekommen einen Überblick zur sogenannten Energieeinsparverordnung (EnEV) und gehen dabei auch auf Aspekte der neuen EnEV ein, die seit dem Jahr 2014 zusätzlich gelten. Im Rahmen der theoretischen Grundlagen gehen die Kursteilnehmer auf die DIN-Reihe V 18599 ein, deren Fachkenntnis eine wichtige Voraussetzung ist, um die Gesamtenergieeffizienz von Wohngebäuden berechnen zu können. Das Seminar vermittelt den Gebäudeenergieberatern außerdem die Anforderungen der Energieeffizienz bzw. -einsparung bei Neu- und Bestandsbauten und geht auf die Erstellung von Energieausweisen für den jeweiligen Gebäudetyp ein.

Wenn die Gebäudeenergieberater und Gebäudeenergieberaterinnen das Seminar zur Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste erfolgreich abgeschlossen haben, sind Sie auf dem neuesten Stand hinsichtlich der von der Europäischen Union beschlossenen Gebäuderichtlinie und ihrer spezifische Umsetzung in Deutschland. Sie kennen sich umfassend mit dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) aus und wissen um die unterschiedlichen Förderprogramme von KfW und Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). So können Sie Ihre Kunden als Energie-Effizienz-Experte umfassend beraten und gemeinsam mit ihnen die beste Lösung zur Einsparung von Energie finden.

Inhalte der Weiterbildung

  • Überblick EnEV und Aspekte der neuen EnEV
  • Überblick DIN V 18599
  • Anforderungen bei Neubau und Bestand
  • Erstellung Energieausweis bei Neubau und Bestand
  • EU-Gebäuderichtlinie und nationale Umsetzung, EEWärmeG
  • KfW Programme für die energetische Sanierung von Wohngebäuden
  • Baubegleitung
  • BAFA-Programme EE Wärmeenergien
  • Grundlagen von Lüftungskonzepten (DIN 1946-6)
  • Überblick Lüftungssysteme
  • Mindestluftwechselraten, Fensterlüftung, Einzelraumlüftung, RLT
  • Klimatisierung und Wärmerückgewinnung bei Lüftungsanlagen

Termine, Dauer, Kosten und Schulungsort

Das Seminar hat einen Umfang von 240 Unterrichtsstunden.

Die Kosten belaufen sich auf 1.995,00 ,- Euro für den Kurs und 475,00,- Euro für die Prüfung.

Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Gallinchen
Schorbuser Weg 2
Theorieraum 7/1
03051 Cottbus

 

27.08.2021 – 26.02.2022

Wir koordinieren zur Zeit weitere Termine. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns sobald diese feststehen.

5/5

Ich habe eine Frage oder Interesse...

Ihre Ansprechpartner

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater